Start    |     Qualifikation     |      Leistungen     |     Auftraggeber u. Partner    |     Impressum    

 Leistungen
   Ladungssicherung
   Fahrsicherheit
   Arbeitssicherheit
   Aktuelles LaSi
   Seminare

E-Mail senden
Kontaktformular
Fahrsicherheitstraining, Weiterbildung für Beschäftigte im Rettungsdienst

 
Fahrsicherheitstraining

Beschäftigte im Rettungsdienst: Spezialisierung für nachhaltige Weiterbildungsmaßnahmen

Einsatzfahrten von Beschäftigten im Rettungsdienst stellen ein hohes Unfallrisiko dar und belasten die Einsatzkräfte erheblich. Die Gefahr mit einem Einsatzfahrzeug (Rettungsdienst, Polizei und andere Berechtigte) unter Einsatz von Blaulicht und Martinshorn in einen Unfall verwickelt zu werden, ist um das 17-fache höher als bei Normalfahrten (ohne Sonderrrechte).

Im Dienst des Allgemeinwesens bewältigen Beschäftigte im Rettungsdienst jeden Tag Notfälle und Katastrophen. Sie sind bei ihren Einsätzen täglich gesundheitlichen Risiken ausgesetzt.



Beschäftigte im Rettungsdienst sollten gezielt auf das Erkennnen von Gefahren (Brände/Exlosionen sowie mechanische, elektrische, physikalische, chemische und biologische Gefährdungsfaktoren) geschult werden. Zusätzlich sollten auch organisatorische Faktoren, die Arbeitsplatzgestaltung sowie ergonomische Faktoren in die Betrachtung einbezogen werden.

Schwerpunkte:
  1. Unterstützung bei der Erarbeitung der Gefährdungsbeurteilung
  2. spezielle Unterweisungen/Weiterbildungen für den Rettungsdienst

Die konkreten Inhalte der Schulungen/Unterweisungen werden mit dem Auftraggeber nach einer Bestandsaufnahme im Unternehmen vereinbart.

Pkw: Gefahren frühzeitig erkennen und kritische Fahrsituationen meistern

Schwerpunkte:
  1. Fahrphysikalische Hintergründe
  2. Optimale Sitzposition
  3. Slalom-Lenktechnik u. Blickführung
  4. Bremsen in Gefahrsituationen
  5. Bremsen und Ausweichen
  6. Kurve fahren, bremsen und ausweichen
  7. Richtiger Umgang mit ASR, ABS und ESP (auch bei Nässe/glatter Fahrbahn)
Off-Road/SUV-Training:Gefahrenerkennung und Fahrzeugbeherrschung im Gelände
(SUV = Sports Utility Vehicle)

Schwerpunkte:
  1. Erläuterung der Fahrzeugtechnik
  2. Anspruchsvoller Trial-Parcours
  3. Bergauf- und abfahrt
  4. Verschränkungen
  5. Schrägfahrten
  6. Fahren im Sand
  7. Bergen von Fahrzeugen
Transportertraining: Sicherer fahren mit Transporter (ohne Anhänger)



Schwerpunkte:
  1. Kleine theoretische Betrachtung (Entstehung und Einfluss von Stress im Straßenverkehr, Stressabbau, Lenk- und Ruhezeiten, Wirtschaftliches Fahren, konstruktive Besonderheiten von Klein-LKW sowie Ladungssicherung).
    Die o. g. Themen werden in Gruppen erarbeitet und präsentiert.

  2. Optimale Sitzposition und Spiegeleinstellung
  3. Handling mit beladenen/unbeladenen Transportern
  4. Bremsen mit beladenen/unbeladenen Transportern
  5. Bremsen und Ausweichen
  6. Richtiger Umgang mit ASR, ABS und ESP
  7. Rangieren im "Höfchen"
  8. Übungen zur Ladungssicherung
  9. Reifenluftdruck und dessen Bedeutung

  10. Bei Bedarf kann auch der Kipp-Sprinter mit Stützrädern, wie im Bild zu sehen, für Demo-Zwecke zum Einsatz kommen (Slalom, Bremsen sowie Spurwechsel mit unterschiedlichem Schwerpunkt).


Die aufgeführten Inhalte sind selbstverständlich nur Vorschläge und können ganz individuell nach Ihren unternehmensspezifischen Anforderungen geändert werden.

Den Veranstaltungsort (Fahrsicherheitszentren in ganz Deutschland) können Sie wählen. Es ist aber auch möglich, im Rahmen eines mobilen Trainings auf Ihrem Betriebsgelände ein Fahrsicherheitstraining durchzuführen (außer Offroad).

Transportertraining: Sicherer fahren mit Transporter (mit Anhänger)



Die Aufnahmen wurden im März 2012 im Fahrsicherheitszentrum Groß Dölln gefertigt.



Der Anhänger gehört der Verkehrsagentur und wird zu folgenden Zwecken eingesetzt:
  1. Im Rahmen von Transportertraining für Mercedes-Benz zur Demonstration des Anhänger-ESP (Anhängerstabilisierung)

  2. Für Veranstaltungen zum Thema Ladungssicherung

  3. Transportertraining mit Anhänger für Fahrzeuge mit und ohne Anhängerstabilisierung


nach oben
Fragen oder Buchungen? - (033056) 425118 oder (0170) 8586509
Alle Rechte vorbehalten | copyright by Verkehrsagentur.de  2006-2019 | created by kqcom